Alt und Jung bringt alle in Schwung „Salzaknirpse“ bewerben sich um den Kinder- und Jugendpreis Thüringen

Mühlhausen/Bad Langensalza. Wenn die Kinder aus der Kita „Salzaknirpse“ kommen, dann geht ein großes Ah und Oh durch die in der Nachbarschaft liegende Seniorenresidenz. Denn dann wird gemeinsam gesungen und gespielt, dann wird gebastelt und erzählt. „So werden Berührungsängste abgebaut und ein Gefühl von Zusammengehörigkeit erlebbar gemacht“, sagt Katrin Huhnstock von von der Kita „Salzaknirpse“. Mit dem Projekt „Alt und Jung – bringt alle in Schwung“ hat sich die integrative Kita für den Kinder- und Jugendpreis Thüringen 2015 beworben.

Weiterlesen

„Wir gehen mal zu den Senioren“ Projekt des Filmclubs Gera-Pforten und der Pfortener Schule bewirbt sich um den Kinder- und Jugendpreis Thüringen

Gera. Es waren ganz schön viele Fragen, die die Grundschulkinder der Pfortener Schule Gera auf Lager hatten. „Wie kamen Sie auf die Idee, als Streitschlichter zu arbeiten?“ oder auch „Warum opfern Sie Ihre Freizeit für Kinder“. Mit Kamera und Mikrofon schwärmten 16 Mädchen und Jungen aus, um Senioren zu befragen, die an Schulen als Streitschlichter (Mediatoren) arbeiten. Der Filmclub Gera-Pforten ging den jungen Filmemachern dabei technisch zur Hand. Am Ende entstand ein mehr als 14 Minuten langer Film, der die Arbeit des Vereins SIS (Seniorpartner in Schools) vorstellt und wichtige Informationslücken über deren Arbeit schließt. Denn ein Ziel des Films ist es, Kinder und Eltern zu ermutigen, dieses Angebot der aktiven Senioren zu nutzen. Der bei dem medienpädagogischen Projekt entstandene Film hat am 19. November 2015 im Kommunikationszentrum der Sparkasse Gera-Greiz öffentliche Premiere. Gleichzeitig wird der Streifen bei Youtube und der Internetseite der Thüringer Seniorpartner eingestellt und im Pixelfernsehen TMBZ Gera gezeigt.

Weiterlesen

Miteinander leben – nicht aneinander vorbei Projekt der Kita „Sputnik“ und der Seniorenresidenz bewirbt sich um den Kinder- und Jugendpreis Thüringen

Rudolstadt. Miteinander leben – nicht aneinander vorbei. Das ist das Ziel, das sich die Kita „Sputnik“ der Lebenshilfe Saalfeld-Rudolstadt und eine benachbarte Seniorenresidenz in Cumbach gesetzt haben. „Wir wollen unsere Häuser öffnen, indem wir einen Kooperationsvertrag schließen und Räume und Zeiten zur Begegnung für Alt und Jung zugänglich machen“, so umreißt Markus Schwimmer von der Kita „Sputnik“ das gemeinsame Projekt, für das schon Gespräche geführt wurden. Mit dem Vorhaben bewirbt sich die Kita „Sputnik“ auch um den Kinder- und Jugendpreis Thüringen 2015.In diesem Projekt trifft Neugier auf Erfahrung, werden Brücken zwischen Jung und Alt gebaut. Und genau das ist die Intention des diesjährigen Kinder- und Jugendpreises in Thüringen, einer gemeinsamen Aktion von PARITÄTISCHER BuntStiftung und Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. „Brücken bauen“ ist das Motto der diesjährigen Aktion. Gesucht werden Beispiele für generationenübergreifende Projekte, bei denen Jung von Alt und Alt von Jung profitiert. Fast 30 Projekte sind bis jetzt schon für den mit 10.000 Euro dotierten Preis beim PARITÄTISCHEN aus ganz Thüringen eingegangen. Schirmherr des Preises ist Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei). Bei einer Festveranstaltung am 2. November 2015 wird in Erfurt der Preis übergeben. Die Preisträger bleiben bis zur letzten Sekunde geheim.

Weiterlesen

Jenaer Schatzheber bewerben sich um Kinder- und Jugendpreis

Jena, 7. September 2015: Wenn die „Schatzheber“ in die Jenaer Kindergärten kommen, ist die Begeisterung regelmäßig groß. Die „Schatzheber“, das sind engagierte Menschen aller Altersklassen, die ihre Erfahrungen und Kenntnissen aus vielen Gebieten an den Jenaer Nachwuchs vermitteln – egal, ob es um Naturwissenschaft, Technik oder Sport geht. Die „Schatzheber“ treffen immer wieder auf leuchtende Kinderaugen, wenn sie aus ihren Wissensgebieten erzählen. Aber auch sie profitieren von ihrem Engagement. Denn die spezielle Sicht der Kinder auf viele Dinge eröffnet auch ihnen häufig ganz neue Perspektiven auf ihr eigenes Wissensgebiet.

Weiterlesen

Erwachsene Paten für die Rolli-Kids Vier Projekte aus Erfurt und Umgebung bewerben sich für den Kinder- und Jugendpreis

Erfurt, 7. September 2015: Sie haben es nicht leicht. Die Kinder und Jugendlichen, die sich regelmäßig im Landessportzentrum in Elxleben zum Basketball-Training treffen, sitzen im Rollstuhl. Aber sie haben Spaß am Sport. Sie nennen sich „Rolli-Kids“ – und wenn sie in ihren Rollstühlen über den Hallenfußboden fegen, dann begeistern sie die Zuschauer jedes Mal. Rolli-Kids sind Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, die auf den Rollstuhl angewiesen sind und beim Rollstuhltraining im Landessportzentrum für Menschen mit Behinderung in Elxleben auf sportlich-spielerische Art Fahrtechniken lernen. Alex Halouski, einer der Spieler aus dem ersten Bundesligateam, trainiert sie. Ziel ist dabei die Integration in eins der Erwachsenenteams. Jedem der Kinder wird ein Spieler als Pate zugeordnet, der auch im Alltag Ansprechpartner für die Probleme und Sorgen sein soll, die man eventuell nicht mit den Eltern besprechen möchte.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok