Mein Leben in der digitalen Welt

Die jüngsten Fotos posten – Freunden mitteilen, wo man gerade ist – Hausaufgaben gemeinsam per what’s app-Gruppe lösen – shoppen am Rechner - unser Alltag ist digitalisiert. Ein Leben ohne Smartphone, Tablet oder Laptop ist kaum vorstellbar.

Das alles verändert unser Alltagsleben. Kommunikation mit Freunden findet in den sozialen Netzwerken statt, Die technologischen Entwicklungen verändern zunehmend unser Alltagsleben. Zahlreiche Aktivitäten geschehen inzwischen online. Wir chatten, posten, twittern, skypen, instagrammen… Kurzum: Unser Leben spielt sich mehr und mehr in der digitalen Welt ab. Und die Vernetzungen gehen immer weiter: Wir tauchen mit digitalen Brillen ab in eine Phantasie-Welt, wir steuern Kühlschrank und Fernseher per App, bald steuern Rechner auch unsere Autos.

Beim diesjährigen Kinder- und Jugendpreis Thüringen wollen wir erfahren, wie Kinder und Jugendliche in Thüringen dieses Leben in der digitalen Welt meistern, wie sie mit Smartphone und Tablet leben, wie sie Freundschaften halten, wie sie miteinander kommunizieren. Der Kinder- und Jugendpreis ist eine gemeinsame Initiative der Sparkassen Finanzgruppe Hessen-Thüringen und der Paritätischen BuntStiftung.

„Mein Leben in der digitalen Welt“ – das heißt aber auch, dass wir die Teilnehmenden ermuntern, uns nicht nur positive Erfahrungen zu schildern, sondern auch einen Blick auf die Gefahren der Digitalisierung zu werfen. Wie ist das mit dem Schutz der persönlichen Daten? Wieviel davon ist man bereit preiszugeben? Wie schützt man sich vor Datenmissbrauch?

Uns interessiert ebenfalls die Frage, wie Thüringens Kinder und Jugendliche die Zukunft in einer immer vernetzteren Welt sehen. Wieviel Internet brauchen wir wirklich? Verlieren wir alle persönlichen Kontakte, kommunizieren und spielen nur noch digital miteinander? Treffen sich Familien zu Weihnachten oder Ostern künftig nur noch in Videokonferenzen statt zu einem gemeinsamen Essen und Spaziergang? Werden wir zu reinen Online-Wesen, wie es Experten zunehmend befürchten.

Wir suchen Projekte, die sich mit dem Thema „Mein Leben in der digitalen Welt“ beschäftigen, in diesem Zusammenhang entstanden sind oder bereits erfolgreich praktiziert werden.

Bei der Umsetzung der Ideen sind keine Grenzen gesetzt: Videos, Hörspiele, Kurzgeschichten, Filme, Fotos, Fotocollagen – alles ist willkommen. Wichtig ist, dass es sich bei den eingereichten Bewerbungen um Gruppenarbeiten handelt. Am Ende entscheidet eine Jury über die Preisvergabe.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok