Jenaer Schatzheber bewerben sich um Kinder- und Jugendpreis

Jena, 7. September 2015: Wenn die „Schatzheber“ in die Jenaer Kindergärten kommen, ist die Begeisterung regelmäßig groß. Die „Schatzheber“, das sind engagierte Menschen aller Altersklassen, die ihre Erfahrungen und Kenntnissen aus vielen Gebieten an den Jenaer Nachwuchs vermitteln – egal, ob es um Naturwissenschaft, Technik oder Sport geht. Die „Schatzheber“ treffen immer wieder auf leuchtende Kinderaugen, wenn sie aus ihren Wissensgebieten erzählen. Aber auch sie profitieren von ihrem Engagement. Denn die spezielle Sicht der Kinder auf viele Dinge eröffnet auch ihnen häufig ganz neue Perspektiven auf ihr eigenes Wissensgebiet.


So trifft in diesem Projekt der Bürgerstiftung Jena Neugier auf Erfahrung, werden Brücken zwischen Jung und Alt gebaut. Und genau das ist die Intention des diesjährigen Kinder- und Jugendpreises in Thüringen, einer gemeinsamen Aktion von PARITÄTISCHER BuntStiftung und Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. „Brücken bauen“ ist das Motto der diesjährigen Aktion. Gesucht werden Beispiele für generationenübergreifende Projekte, bei denen Jung von Alt und Alt von Jung profitiert. Fast 30 Projekte sind bis jetzt schon für den mit 10 000 Euro dotierten Preis beim PARITÄTISCHEN aus ganz Thüringen eingegangen. Schirmherr des Preises ist Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei). Bei einer Festveranstaltung am 2. November wird in Erfurt der Preis übergeben. Die Preisträger bleiben bis zur letzten Sekunde geheim.
Aber alle, die sich beworben haben, machen sich natürlich auch Hoffnung, den Preis zu gewinnen. So wie die Schatzheber aus Jena. Jung und Alt lernen hier voneinander. Das Engagement der Schatzheber unterstützt die Kinder bei der Entwicklung ihrer natürlichen Talente. Damit wird besonders denjenigen Kindern geholfen, die aus ihrem eigenen Lebensumfeld nicht genug Ressourcen zur Förderung ihrer Kompetenzen beziehen. Den Interessen und Ideen der Kinder sind bei dem Schatzheber-Projekt keine Grenzen gesetzt. Im September 2011 wurde es ins Lebe gerufen. Seitdem schult die Bürgerstiftung Freiwillige aller Altersgruppen zu „Schatzhebern“ und vermittelt sie an die Jenaer Kitas. Bis jetzt konnten schon mehr als 300 Kinder und über 100 Schatzheber von dem Projekt profitieren. 80 Prozent der Jenaer Kita-Träger sind Kooperationspartner bei dem Projekt. Der jüngste der Schatzheber ist 18, der älteste 81 Jahre alt.
Und beide Seiten haben Spaß an dem Projekt: Eltern wundern sich beispielsweise über die Begeisterung ihrer Kinder für die Spinnenwelt und „Schatzheber“ präsentieren stolz den Holzdrachen, den sie erst vor kurzem von einem ihrer Schützlinge geschenkt bekommen haben.
Neben dem Antrag der Bürgerstiftung gibt es noch weitere Bewerbungen aus Jena. Dabei geht es um praktische Hilfen für Familien nach der Geburt und um ein Projekt, bei dem Kinder von älteren ehrenamtlich tätigen Menschen an Themen wie Trauer, Krankheit und Tod herangeführt werden.
Für den Kinder- und Jugendpreis kann man sich noch bis zum 11. September bewerben. Alle Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.kinder-und-jugendpreis.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok